FAQs

Wie organisiere ich den Run For Rescue in meiner Stadt?

Vernetzt Euch innerhalb Eurer Stadt/ Eurem Ort mit Menschen anderer ansässiger SAR-Organisationen und NGOs, mit denen Ihr den «Run for Rescue» zusammen veranstalten wollt. Nutzt zur Organisation der Gruppen beispielsweise Messenger-Gruppen o. ä. Grundstrukturen, um so einfach und effektiv wie möglich Leute für Unterstützung bei der Ausrichtung Eures Runs zu finden. 

Ihr gebt dann das „Go“ und wir erstellen Euch bei Betterplace eine Spendenaktion. Das ist wichtig, da wir die Spendenaktionen alle gleich einrichten und mit Betterplace sicherstellen, dass die Spenden zu gleichen Anteilen an die Seenotrettungsorganisationen ausgeschüttet werden.

Wird es eine gemeinsame Mobilisation geben?

Wir stellen Euch die Flyer als Vorlage zur Verfügung, bei der Ihr nur noch Ort und Datum Eurer Veranstaltung eintragt (die Flyer kommen in allen gängigen Formaten für Social Media, aber auch im Printformat). 

Die Mobilisation für den Lauf erfolgt durch die Organisationen vor Ort – also Euch. Wir werden aber auch anstreben durch eine deutschlandweite Mobilisierung auf Social Media Aufmerksamkeit für den Spendenlauf zu gewinnen. 

Wo findet der Run For Rescue statt?

Als Teilnehmer*innen: Die Karte mit den teilnehmenden Städten findet ihr auf der Homepage, weitere Infos findet ihr, wenn ihr auf die jeweilige Stadt klickt.

Als Organisator*innen: Ihr sucht eine sinnvolle Strecke in Eurer Umgebung und achtet dabei auf Barrierefreiheit.

Wann findet der Run For Rescue statt?

Im Aktionsmonat September 2021. Sucht ein Datum, welches mit Euren persönlichen Kalendern und dem der Stadt bestmöglich funktioniert, achtet hierbei beispielsweise auf den örtlichen Veranstaltungskalender und bereits angemeldete Demonstrationen in eurer Stadt, damit die Routenfindung nicht zu kompliziert wird. 

Wie melde ich den Run For Rescue bei der Stadt an? Bis wann muss die Anmeldung bei den Behörden erfolgen?

Die Fristen und Vorgänge sind von Land zu Land und Stadt zu Stadt unterschiedlich, kontaktiert dafür die örtlichen Behörden/Polizei. Online findet ihr oftmals bereits Formulare und auch Hilfestellungen zur Anmeldung. 

Auch die Wahl des Ortes ist entscheidend. In den ersten Treffen Eurer Gruppe könnte es hilfreich sein, Euch Gedanken über barrierefreie, gut erreichbare Orte, zu machen. Damit könnte die Anmeldung auch entspannter für Euch laufen, wenn Ihr beispielsweise öffentliche Parks/Wege nutzt, welche keine polizeiliche Absperrung benötigen.

Wo kann ich spenden für den Lauf in meiner Stadt?

Jede teilnehmende Stadt hat ein Betterplace-Aktionskonto auf das Du überweisen kannst. Oder du spendest am Lauf-Tag bar am Infostand.

Wer kann teilnehmen?

Die Teilnahme für die Bürger*innen selbst ist sehr niederschwellig: Keine Anmeldung, keine vorgegebene Streckendistanz, Art der Fortbewegung kann frei    gewählt werden – jeder Meter zählt, egal wie Du oder Ihr ihn beschreitet.

Wie kann ich beim Spendenlauf mitmachen?

Finde raus, wann und wo in Deiner, oder einer nahegelegenen Stadt, ein “Run For Rescue” stattfindet. Wenn das Datum nicht passt, kannst du auch frei Laufen und deinen Lauf dem “Run For Rescue” widmen. Wenn du Fragen oder Ideen hast, meld dich gern unter info@runforrescue.org.

Wie kann ich euch erreichen?

info@runforrescue.org

Wie kann ich euch noch unterstützen?

Wir haben eine deutschlandweite Betterplace-Spendenaktion, wenn in Deiner Stadt kein “Run For Rescue” stattfindet, du aber trotzdem die hinter dem Run For Rescue stehenden Organisationen unterstützen möchtest freuen wir uns über deine Spende, alternativ würde auch die Verbreitung unserer Aktion über deine Social Media Kanäle uns freuen – wir können hier alle etwas bewegen, auch ohne zu laufen! 

Du kannst dir auch eigene Aktionen ausdenken und uns dadurch unterstützen, zum Beispiel einen privaten Lauf dem “Run For Rescue” widmen.

Wer erhält die Spenden?

Die Spenden gehen zu gleichen Teilen an die 5 teilnehmenden Seenotrettungsorganisationen: SEA-EYE, MISSION LIFELINE, MARE LIBERUM, SOS MEDITERRANEE und RESQSHIP.

Gibt es für externe Spender*innen ein Einladungskonzept?

Schreibt einen kurzen, persönlichen Text. Ihr könnt dazu den Flyer für eure Stadt, die Betterplace-Aktion und unsere Homepage verschicken. Textbausteine könnt ihr auch von dort kopieren. Auch unseren Trailer zum Run for Rescue könnt ihr zum Bewerben immer gern benennen, mit einem Verweis auf Eure Stadt und den Lauf.

Was kostet der Spendenlauf?

Die Vorbereitung und Durchführung des Spendenlaufes verursachen nur geringe Kosten, welche zum Beispiel durch den Druck von Flyern oder Plakaten entstehen. Diese Kosten sind von den Lokalgruppen/den Bündnissen selbst zu tragen. Die eingenommenen Spenden gehen vollständig an die oben genannten Seenotrettungsorganisationen. Solltet Ihr finanziellen Herausforderungen gegenüberstehen, wendet Euch bitte an uns und wir schauen nach einer gemeinsamen Lösung.

Gibt es ein COVID-19 Hygienekonzept?

Denkt unbedingt an die Erstellung eines Hygienekonzepts: Die Mitnahme von Desinfektionsmittel und medizinischen Mund-Nasenschutz zum Verteilen, Abstandmarkierungen/Stationen etc. Falls bei Euch Rückfragen zum Hygienekonzept aufkommen könnt ihr euch an die örtlichen Behörden wenden, oder auch uns zu Rate ziehen – wir helfen gern, für einen sicheren Run for Rescue!

Plant genügend Ordner*innen ein, sowie Armbinden oder Westen. Auch im Spätsommer kann es sehr heiß werden, vor allem wenn man sich sportlich für einen guten Zweck betätigt – vielleicht könnt ihr auch eine Person vor Ort mit Wasser/Obst/Verbandsmaterial ausstatten für die Versorgung der Teilnehmer*innen. 

Nutzen wir eine App (Stecke, Kilometerstand)?

Ihr könnt Apps einbinden, wenn Ihr das in Eurer Stadt als sinnvoll empfindet und Ideen dazu habt.

Gibt es Merchandise?

Es gibt verschiedene Ideen zum Thema Merch. Diese werden in den nächsten Wochen noch in der Orga-Gruppe diskutiert. Sobald wir dazu mehr wissen, werden wir Euch dazu über www.runforrescue.org in Kenntnis setzen.

Wie viele Menschen werden für die Organisation benötigt?

Lasst bei der Größe Eures Laufs entscheiden, wieviele Menschen sich für euer Orga-Team finden. Ihr könnt den “Run For Rescue” natürlich auch zu zweit organisieren. Jede Aktion zählt und ist wertvoll, egal wie groß oder klein.

%d Bloggern gefällt das: